Rollstuhlzugänglichkeit in Sulawesi

BSO with I wheel Travel

Auf dieser Seite finden Sie kurze Beschreibungen über die Zugänglichkeit unserer Ziele in Südsulawesi.

Für ausführlichere Informationen mit Fotos, kontaktieren Sie uns bitte.

Auf Reisen steht unser Team bereit, um Ihnen bei etwaigen Barrieren zu assistieren.

 

TORAJA

Zugänglichkeit in KETE KESU

Das Dorf ist leicht zu erreichen und zu erkunden.

Die bekannte Grabstätte befindet sich neben dem Dorf in einem Tal. Der Pfad, der nach unten führt, hat einige kurze, flache Treppen. 

Kete Kesu_photo by I wheel travel

Suaya

Zugänglichkeit in SUAYA

Suaya ist der am besten zugängliche Ort, um die Tau Tau – hölzerne Puppen, die die Verstorbenen repräsentieren – aus der Nähe zu sehen. Ein kurzer, etwas unebener Pfad führt zum Fusse des Felsen.

Zugänglichkeit in KAMBIRA

Zum Babygräberbaum gelangt man nur über eine Treppen. Die Stufen sind flach und es ist möglich, mit einem Rollstuhl hinunterkommen, wenn das Wetter trocken ist.

Treppe zum Babybaum in Kambira

Treppe in Londa

Zugänglichkeit in LEMO UND LONDA

Die berühmten Felsengräber und Tau-Tau von Londa und Lemo liegen beide am Ende eines Tals, mit langen Treppen, die hinunter führen. Beide sind auch von oben sichtbar, wobei Lemo eine bessere Aussicht bietet. Die Treppen in Londa sind größtenteils relativ flach und mit einem Handlauf ausgestattet.

Zugänglichkeit in BORI

Abgesehen von fünf Stufen, um auf das Gelände zu gelangen, ist die kleine Zeremonialstätte leicht zu erkunden. Pfade sind gut gepflastert, teilweise mit etwas Gefälle.

 Bori

Palawa

Zugänglichkeit in PALAWA

Es ist möglich, direkt mit dem Auto in das Dorf zu fahren. Gepflasterter Boden macht Erkundungen im Dorf einfach.

Zugänglichkeit in BATUTOMONGA UND LOKOMATA

Die Straße entlang Batutumonga bis nach Lokomata ist gut erhalten. Es gibt verschiedene Stellen, an denen Sie anhalten und die Landschaft bewundern können. Es ist auch möglich, einigen Pfaden ein Stück in die Felder zu folgen.

Batutomonga

 

MAKASSAR

Festung Rotterdam

Zugänglichkeit in der FESTUNG ROTTERDAM

Es ist leicht, im Inneren der Festung zu flanieren. Auch ist es möglich, wenn auch holprig, über eine Rampe auf die Festungsmauer zu gelangen. Für verschiedene Barrrieren haben wir unsere Rampen.

Zugänglichkeit in BENTENG SOMBA OPU

Der große Park kann auf meist gut gepflasterten Gassen erkundet werden. Es ist erlaubt, die traditionellen Häuser zu betreten; Alle haben Holztreppen an ihren Eingängen, aber einige sind kürzer und flacher als andere.

Benteng Somba Opu

Leang Leang Hoehle mit Hoehlenmalerei

Zugänglichkeit der LEANG LEANG Höhlen

Alleine die Fahrt durch die Karstlandschaft ist den Besuch schon wert. Einige der Höhlen können direkt von der Strasse aus gesehen werden. Ein paar Höhlen sind bei trockenem Wetter für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen erreichbar.