Bali & Sulawesi

Eine Reise durch die Vielfalt Indonesiens: Von Bali, wo Hinduismus den Alltag bestimmt, nach Sulawesi mit dem mystischen Toraja und seinem berühmten traditionellen Bootsbau unter Palmen.

REISEBESCHREIBUNG

Tag 1

Wir holen Sie vom Flughafen in Balis Hauptstadt Denpasar ab und bringen Sie zu Ihrem Strandhotel.

Seminyak Strand

Strandspaziergang

Tag 2

Ein Tag zur Erholung nach dem langen Flug. Geniessen Sie Hotel und Strand. Nachmittags unternehmen wir einen Spaziergang entlang der Strandpromenade.

Tag 3

Wir verlassen unser Hotel und ziehen weiter gen Osten nach Candidasa. Zuerst aber geht es nach Muncan zum ‚Farmers Walk‘: Erleben Sie Natur und Leben im tropischen Bali aus erster Hand auf unserem Spaziergang mit Suar dem Reisbauern und Tempelwächter, und seiner Frau Subita.

Muncan Farmerswalk

Lempuyang

Tag 4

Heute steht ein abenteuerlicher Ausflug zum Lempuyang Tempel auf dem Program, hoch in den Bergen mit spektakulärem Blick auf den aktiven Vulkan Agung. Am Nachmittag treffen wir Nyoman, der uns zum Probieren tropischer Früchte und einem Spaziergang zwischen Reisfeldern einlädt.

Tag 5

Wir besuchen den Besakih, Balis ‚Muttertempel‘. Am Nachmittag ist Zeit zum Enspannen im Hotel.

Besakih

 Kecak Dancers

Tag 6

Wir verlassen unser Hotel in Candidasa und ziehen zurück nach Denpasar. Auf dem Weg halten wir in Ubud für einen Spaziergang entlang des Kunst- und Souvenirmarktes. Genießen Sie am frühen Abend eine Kecak Firedance Performance auf der in Batubulan.

Tag 7

Dieser Tag ist der Erholung und dem Strand gewidmet!

 Strandrollstuhl

Pantai Losari

Tag 8

Weiter geht die Reise – heute fliegen wir nach Sulawesi! Am späten Nachmittag ein Spaziergang entlang des Stadtstrandes, Pantai Losari, berühmt für seinen Sonnenuntergang.

Tag 9

Eine Fahrt mit mehreren Stops durch Sulawesis Fischerstädtchen. Wollen Sie einmal die berühmte Jeneponto Pferdesuppe probieren? Am Nachmittag kommen wir in Bira an, Zeit zur Erholung an weissen Stränden unter Kokusnusspalmen.

Bara Strand

Schiffsbau in Tanah Beru

Tag 10

Wir besuchen die traditionellen Bootsbauer in Tanah Beru, inclusive hausgemachtem frischem Fisch zum Mittag. Am Nachmittag mehr weisse Strände.

Tag 11

Wenn machbar: Die Kajang Menschen wohnen völlig jenseits des normalen Lebens ohne Elektrizität und moderne Technologie. Ein Besuch im Tana Toa Dorf muss von der Dorfregierung genehmigt werden, und Besucher müssen sich an die lokalen Regeln halten: Keine Photos, schwarze Kleidung und keine Schuhe.

Am Nachmittag gehts weiter gen Norden, nach Sengkang.

Eingang Tanah Toa

 Webstuhl in Sengkang

Tag 12

Sengkang ist die „Seidenstadt“. Wir besuchen eine traditionelle Weberei, in der feinste Seidenstoffe produziert werden. Wahlweise (wenn machbar) bieten wir eine Bootsfahrt zu den schwimmenden Häusern auf dem Tempesee in Sengkang an. Mittagessen in einem Panoramarestaurant in den Bergen von Enrekang. Wir erreichen Rantepao, Hauptstadt von Nordtoraja, am Nachmittag.

Tag 13

Heute erkunden wir den Süden von Toraja: Eine kurze Fahrt bringt uns mitten hinein in die Mystik Torajas, zu den Tau-Tau von Suaya, und dem Babygrabbaum in Kambira. Nach dem Mittagessen in einem Restaurant mit Blick auf Torajas Bergkulisse ist Gelegenheit für einen Spaziergang entlang einer Panoramastraße, am Ziel gibt es Erfrischungen in traditioneller Umgebung. Auf dem Rückweg gen Norden besuchen wir Lemo und/oder Londa. Die bekannten Steingräber sind als UNESCO Kulturerbe nominiert.

Suaya

Batutomonga.

Tag 14

Wir fahren weiter nach Norden. Erste Station ist das pittoreske Dorf Palawa. Die Straße führt uns hoch in die Hänge des Berges Sesean und ein Gebiet namens Batutumonga, Land über den Wolken. Die Landschaft wird spektakulärer nach jeder Kurve, bis wir Lokomata erreichen, ein Ort scheinbar am Ende der Welt. Am Nachmittag wird Kete Kesu unsere letzte Station sein: Eines der ältesten Dörfer in Toraja und, am Rande des Dorfes, eine der gruseligsten Felsgrabstätten.

Tag 15

Wir kehren auf einer anderen Route zurück nach Makassar, entlang Südsulawesis längstem Fluss, dem Sungai Saddang, durch endlose Reisfelder und schließlich entlang des Meeres. Mittagessen in der hübschen Küstenstadt Pare-Pare. Ankunft in Makassar am späten Nachmittag.

Toraja houses

In Benteng Somba Opu

Tag 16

Ein entspannter Tag in Makassar mit einem Besuch der Festung Rotterdam, Wahrzeichen 300 Jahre holländischer Herrschaft in Sulawesi, und/oder Benteng Somba Opu, eine Zitadelle der Herrscher von Makassar aus dem 17. Jahrhundert: Ein Spaziergang durch den großen Park mit archäologischen Überresten der Festung und den Pfahlhäusern der vielen verschiedenen Ethnien Sulawesis.

Tag 17

Abreise nach Bali / Jakarta / Singapore.

Sonnenuntergang in Sulawesi,