Sewu vom Süden

Sewu, 800 Meter nördlich des Hindutempels Prambanan, ist Indonesiens zweitgrößte buddhistische Tempelanlage nach dem Borobudur. Sie wurde im 8. Jahrhundert erbaut und ist etwas älter als Prambanan und Borobudur. Der heutige Komplex besteht aus den Überresten von 249 Gebäuden, die in einem Mandala-Muster um einen zentralen Tempel angeordnet sind, buddhistische Kosmologie symbolisierend. Bisher wurden nur der Hauptschrein und einige der kleineren Tempel restauriert. Im Jahr 2006 verursachte ein schweres Erdbeben zusätzliche Schäden und stoppte die Restaurierungsarbeiten.

Candi Sewu bedeutet auf Javanisch „tausend Tempel“, und bezieht sich damit auf eine populäre Legende verbunden mit dem Ratu Boko und dem Prambanan. Im Vergleich zu seinem berühmten Nachbarn wird Candi Sewu seltener besucht und ist ein idealer Ort um zwischen den Reihen der alten Steine die Ruhe zu genießen.

Zugänglichkeit

Über einen Seitenweg ist es möglich, stufenlos auf den Tempelkomplex zu gelangen, um zwischen den beeindruckenden Steinreihen zu flanieren. Wir bieten tragbare Rampen für die wenigen Stufen.

Für ausführlichere Informationen mit Fotos über die Zugänglichkeit am Sewu kontaktieren Sie uns bitte.

Sewu aerial view