Im Norden Yogyakartas, vorbei am Vulkan Merapi, liegt inmitten von Reisfeldern diese Badestelle aus dem 8. Jahrhundert. Zwei Badebecken werden aus vulkanischen Quellen gespeist. Das obere Becken enthält heißes, schwefelhaltiges Wasser, das aber einzigartigerweise nicht nach Schwefel riecht. Das untere Becken aus vulkanischem Gestein ist mit kaltem Wasser gefüllt.

Hinduistischer Einfluss ist in den zahlreich herumliegenden Steinen erkennbar, die einst zu der Badeanlage gehörten, in der Prinzen und Prinzessinnen lang vergangener Zeiten badeten und meditierten. Die Bewohner der umliegenden Dörfer kommen hierher um genau das Selbe auch Heute noch zu tun. 

Candi Umbul
Umgebung von Candi Umbul

Zugänglichkeit

Candi Umbul ist relativ leicht zugänglich und Stufen können durch Seitenwege vermieden werden. Für ausführlichere Informationen mit Fotos über die Zugänglichkeit am Candi Umbul kontaktieren Sie uns bitte.