Die Kalksteinberge von Maros, 30 Kilometer nördlich von Makassar, enthalten das älteste Felskunstwerk soweit weltweit bekannt, eingebettet in einem spektakulären Szenario aus hohen Felstürmen und grünen Tälern. In vielen der hunderte von Höhlen und Felsenüberhängen sind die Wände mit Negativen von Händen und mit Tierzeichnungen bedeckt, vor allem des einheimischen babirusa oder Hirsch-Schweins. Das älteste Kunstwerk wurde auf mindestens 37.900 (oder 39.900) Jahre v.Chr datiert – älter als ähnliche Funde in europäischen Höhlen. 

Tierzeichnungen und Handabdrücke

Nur einige der vielen Höhlen sind überhaupt zugänglich für Besucher – die meisten von ihnen liegen tief versteckt in den Bergen. Einige der Höhlen können nur auf langen Leitern und Treppen erreicht werden, während sich andere praktisch auf dem Erdbodenniveau befinden. Berühmt ist die Timpuseng Höhle, Fundstätte des weltweit ältesten bekannten Gemäldes. Neben Malereien sind in den Höhlen Reste von Lebensmitteln, Küchenabfälle und Steinwerkzeuge gefunden worden. Angespitzte Steine liegen noch immer im Kies herum, oder sind eingebettet in den Wände zu sehen. 

Leang Burung I von Innen nach Aussen
 Karstberge

Zugänglichkeit

Alleine die Fahrt durch die Karstlandschaft ist den Besuch schon wert. Einige der Höhlen können direkt von der Strasse aus gesehen werden. Ein paar Höhlen sind auch für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen erreichbar, allerdings nur in trockenem Wetter. Unser Team steht für Sie bereit. Für ausführlichere Informationen mit Fotos über die Zugänglichkeit der Leang-Leang Höhlen kontaktieren Sie uns bitte.