Mendut

Es wird oft gesagt, dass die Reise eines Gläubigen zum Borobudur ihn entlang der fast geraden Linie führen würde, die zwei andere buddhistische Tempel, Candi Mendut und Candi Pawon, mit dem Borobudur verbindet. Auch gibt es Spekulationen, dass eine solche Passage am Candi Ngawen begonnen haben könnte, fast fünf Kilometer weiter östlich. Die Linie, die diese Tempel verbindet, läuft weiter gen Osten geradewegs auf den Gipfel des Merapi zu, der Vulkan, der die Borobudur Ebene überragt.

Die innere Kammer des Candi Mendut enthält drei große Statuen, aller Wahrscheinlichkeit am Ort selber aus grossen Blöcken geschnitzt, bevor die oberen Abschnitte des Tempels um sie herum gebaut wurden. Die Decke der Kammer ragt etwa 14 Meter höher über den Statuen, mysteriöse Gestalten im schwachen Licht dieser beeindruckenden Kammer. Bereits der erste westliche Besucher fand ihre Anordnung und Ausführung „etwas besonders dramatisches; wie es hier dargestellt wurde, es ist animiert, und es ist aktiv, der Betrachter kann es fühlen“- so der holländische Maler H. N. Sieburgh, der Mendut in den 1830er Jahren besuchte

Innere Kammer Mendut

Borobudur - Pawon - Mendut

Zugänglichkeit

Es ist relativ einfach den Tempelkomplex ebenerdig zu umrunden und zu erkunden. Wir benutzen tragbare Rampen für die wenigen Stufen. Schwieriger ist es, aufgrund einer steilen Treppe, den Tempel zu erklimmen um in sein Inneres zu sehen. Unser Team steht bereit um zu assistieren, wenn erwünscht.

Für ausführlichere Informationen mit Fotos über die Zugänglichkeit am Mendut kontaktieren Sie uns bitte.