Bali Aga sind Balis Ureinwohner; sie bewohnten die Insel vor der Ankunft des Javanisch-hinduistischen Majapahit Reiches. Angesichts der neuen Machthaber flohen sie in die Berge, um ihre Lebensweisen zu erhalten. Die Bali Aga haben strenge Regeln für ihr Leben, und folgen einer großen Anzahl von Riten um ihre körperliche und geistige Reinheit und Integrität zu erhalten. Vor nur 50 Jahren noch waren sie als eine der isoliertesten Gemeinschaften Indonesiens bekannt.

Heutzutage sind nur noch sehr wenige Bali Aga Dörfer so isoliert. Während das Trunyan Dorf am Batur Vulkansee immer noch schwierig zu erreichen ist, hat sich das Dorf Penglipuran dem Tourismus geöffnet. Das Dorf Tenganan präsentiert sich eher traditionell auf eine ruhige Art und Weise. Die Einwohner von Tenganan sind bekannt für ihre althergebrachte, heilige geringsing Kleidung, die mit dem seltenen und anspruchsvollen “Doppel-Knüpf” (Ikat) Verfahren hergestellt wird.

Tenganan

Zugänglichkeit 

Das Dorf ist relativ leicht zugänglich über einige, wenn auch ziemlich holprige, Rampen, die in die Struktur des Dorfes integriert sind. Für ausführlichere Informationen mit Fotos über die Zugänglichkeit in Tenganan kontaktieren Sie uns.

Tenganan